EP

Herzlich willkommen!

Gott segne unser Land - täglich auf's Neue!

Unser Anliegen

Deutschland stolpert in die Zukunft. Unser Land hat seinen Tritt und seinen Fortschritt verloren. Wer in eine Sackgasse fährt, muss wenden und sich neu orientieren. Weiterfahren hilft nicht. Schimpfen bringt nichts. Mit Klagen allein kommt keiner voran.

Der Mord an Millionen Kindern im Mutterleib, die Selbstsucht einer Generation ohne Glauben, die Zerstörung der moralischen Fundamente unseres Volkes tragen bittere Früchte.

Wohin geht diese Reise? Wenn Deutschland wieder auf die Beine kommen soll, dann brauchen wir die Umkehr zur Bibel und die Bitte: Gott sei uns gnädig und segne uns!

Dieses Wort der Bibel aus Psalm 67 ist unsere Hoffnung. Segen ist ein Geschenk, das wir nicht fordern und nicht kaufen können. Wir müssen umkehren, können Segen erbitten und dürfen Gottvertrauen haben. Ich erinnere mich an die Wochen der Wendezeit damals in Sachsen. Die Kerzen in den Fenstern unserer Nachbarn zeigten die Hoffnung der Menschen in ihren Herzen und das Vertrauen auf Jesus Christus, der allein helfen konnte. Wollen wir nicht dort wieder anknüpfen, im Osten und im Westen?

Nehmen Sie die Aktion zum Anlass für das persönliche Gebet und zur gemeinsamen Fürbitte für unser Land in Gebetskreisen und Gemeinden.

Kassel am 23. Mai 2005

„Gott segne unser Land" ist eine private Initiative der AGENTUR HP, ein persönliches Anliegen der Inhaberin Heidrun Prill. Gegründet auf die Erfahrungen der Gebete und Erfolge Montagsdemonstrationen damals in der DDR wird zum Gebet für unser Land aufgerufen. „Gott segne unser Land" ist kein Verein, sammelt keine Spenden. Zur Finanzierung hilft der Verkauf verschiedener Aufkleber über die AGENTUR HP.
Heidrun Prill stammt aus der Niederlausitz und erlebte die friedliche Revolution, die zu Mauerfall und Wiedervereinigung führte, in Sachsen und wohnt seit 1992 in Kassel.

Das Wort des damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler "Gott segne unser Land" gab den Impuls und den Namen für die Initiative.