EP

Herzlich willkommen!

Gott segne unser Land - täglich auf's Neue!

WOCHENBLICK

KW 38-2018 – Kirche als rot-grüner Parteitag?

Lange schon habe viele Beobachter den Eindruck, die Evangelische Kirche in Deutschland und voran die EKD-Leitung vermittelt mehr Politik als Glauben. Und bei der Politik nur eine Richtung: Rote und grüne Ideologie. Kirchentage vor allem sind aus der Sicht vieler linksextreme Parteitage mit einigen frommen Nischen.

Der Philosoph Hans Joas kritisiert die Kirche in seinem Buch „Kirche als Moralagentur?“. Im Interview mit einer kirchlichen Sonntagszeitung antwortet er:

„Stört es Sie, dass scheinbar nur eine bestimmte politische Richtung in der Kirchenleitung als akzeptabel gilt?

Ja. Und die Skandalisierung anderer stört mich. In der evangelischen Kirche hieß es, man müsse untersuchen, wie es kommt, dass der Rechtspopulismus in Kirchengemeinden Anhänger findet. Das nimmt Menschen, deren Meinungen nicht mit der Regierungspolitik übereinstimmen, nicht länger als Staatsbürger wahr, die ein Recht auf ihre Meinung haben, sondern sie werden zu Problemfällen erklärt. Es ist eine Anmaßung der Kirchenleitungen, zu meinen, sie wüssten eindeutig, was politisch richtig ist.

Wie stehen Sie zu dem Satz: Ein Christ kann nicht in der AfD sein?

Ich bin denkbar weit entfernt von der AfD, aber ich finde, es muss möglich sein, eine politische Position zu beziehen, die etwa das Fortschreiten der Europäischen Union in Richtung eines supranationalen Staates oder die Aufrechterhaltung des Euros in Frage stellt.“

(zit SONNTAG 2018-09-16)

MERKEL muss weg – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015



KW 37-2018 – „Gefährderin im Kanzleramt“

Zwischen Kandel, Chemnitz und Köthen schaut die JUNGE FREIHEIT nach Berlin. Genauer gesagt: Chefredakteur Dieter Stein schaut ins Kanzleramt und zurück auf den Herbst 2015, den deutschen Schicksalsherbst als die Flut begann.

Es waren ahnungsvolle Sätze, die in einem Geheimpapier standen, das im Oktober 2015 nach der Grenzöffnung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel über Medien in die Öffentlichkeit gespielt wurde: „Der hohe Zuzug von Menschen aus anderen Weltteilen wird zur Instabilität unseres Landes führen.“ Der Text kam aus den Reihen der deutschen Sicherheitsdienste. „Wir produzieren durch diese Zuwanderung Extremisten, die bürgerliche Mitte radikalisiert sich, weil sie diese Zuwanderung mehrheitlich nicht will und ihr dies von der politischen Elite aufgezwungen wird“, warnten die anonymen Verfasser weiter. Und: „Wir werden eine Abkehr vieler Menschen vom Verfassungsstaat erleben.“

(zit JF 2018-09-14)

MERKEL muss weg – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015


KW 36-2018 – „So schnell war man noch nie Nazi.“

Alle reden über Chemnitz, wir hier nicht. Wir rufen zum Gebet für unser Land und Volk. Und wir informieren hier mit Zitaten und Meinungen, mit Tatsachen und kurz gefassten Hintergründen. Wolfgang Büscher notiert, dass Rechtsradikalismus bis kurzem ein nostalgisches Ding alter Männer war und Jugendlicher, die das Verbotene reizte. „Das ist nun anders – seit dem Sommer 2015.“ Und an anderer Stelle:

„Versucht man, das Deutschland dieser Tage einmal aus einer Armlänge Abstand zu betrachten, dann fällt auf, wie polarisiert das Land ist. Scharf rechts oder scharf links, dazwischen scheint es kaum etwas zu geben. Keiner in Sicht, der die parolenverliebten, ihr Glück im Hass suchenden Helden der Ränder zur Raison riefe.

Scharf links heißt: Entgrenzung des Nazibegriff. So schnell wie jetzt war man noch nie Nazi.“

(zit WELT 2018-09-05)

MERKEL muss weg – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015


KW 35-2018 – SPD: Bürger auf die Steuerpresse, kommt noch mehr raus!

Die SPD, jene derzeit 16,5-Prozent-Partei, plant Steuererhöhungen, damit die Rente auch 2040 „sischa“ bleibt, wie vor Jahren C-DU-Politiker versprochen hatte. Dabei sind doch Millionen „Schutzsuchende“ gekommen, um unsere Rente zu verdienen. Das wurde jedenfalls dem braven Bundesbürger 2015 versprochen. Dazu der WELT-Blogger und Autor Don Alphonso auf Twitter am 14. August:

„Daß Scholz Steuern für die Rente erhöhen will, muß eine Fake News sein. Mir wurde von seiner Partei und der Koalition und den Medien versprochen, die Facharbeiter der Flüchtlingspolitik von Angela Merkel würden die Rente zahlen.“
(zit JF 2018-08-31)

Roger Letsch kann auf der „Achse-des-Guten“ über die Steuerpläne nur lachen:

„Deutschland muss weltweit das einzige Land sein, in dem am selben Tag ein Rekordüberschuss gemeldet und angekündigt wird, seinen Steuerzahlern würde künftig noch tiefer in die Tasche gegriffen…

Aus dem Bürger, so lernen wir, wurde im letzten Halbjahr viel herausgeholt (Überschuss) und gleichzeitig ist noch viel mehr herauszuholen (Steuererhöhungen). Das ist einfach zu viel Comedy, liebe SPD. Wer kann sich da das Lachen noch verkneifen? Da bleibt den Bürgern wohl nur die Möglichkeit, euch bei den nächsten Wahlen noch leiser zu stellen.“

(zit PAZ 2018-08-31)

MERKEL muss weg – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015



KW 34-2018 – BILD-Kommentator platzt der Kragen

Oder wie soll man einordnen, was BILD-Kommentator Julian Reichelt am 17.08.2018 notiert:

>Die 767 islamistischen Gefährder, die in Deutschland leben, sehen nur drei Möglichkeiten, wie man mit uns „Ungläubigen“ verfahren sollte: versklaven, zum Übertritt zum Islam zwingen oder umbringen. Da sie wissen, dass Versklavung und „Bekehrung“ aussichtslos sind, schmieden sie ununterbrochen Pläne, wie man mit Terroranschlägen möglichst viele von uns ermorden kann…

Trotzdem beherbergen, beschützen und bezahlen wir diese Menschen. Die meisten von ihnen arbeiten nicht. Sie schmieden ihre Pläne auf unsere Kosten. Die meisten von ihnen stammen – wie Sami A. – aus Staaten, die mit Islamisten, Terroristen, Gefährdern nicht zimperlich umgehen. Deswegen können sie bei uns behaupten, ihnen würde in der Heimat Folter oder die Todesstrafe drohen. In den meisten Fällen müssen sie das nicht einmal belegen – die angeblich drohende unmenschliche Behandlung gilt in Deutschland als Abschiebehindernis.<

(zit BILD 2018-08-17)

Die Erinnerung an den Kommentar von Nicolaus Fest kommt hoch, der vor vier Jahren noch vor der Lawine diesen Kommentar ablieferte, danach unendlich politisch-korrekte Schelte erhielt, eine Rüge vom Deutschen Presserat und schließlich bei BILD ausstieg und heute als Politiker in der AfD tätig ist.

>Ich bin ein religionsfreundlicher Atheist. Ich glaube an keinen Gott, aber Christentum, Judentum oder Buddhismus stören mich auch nicht. Nur der Islam stört mich immer mehr. Mich stört die weit überproportionale Kriminalität von Jugendlichen mit muslimischem Hintergrund. Mich stört die totschlagbereite Verachtung des Islam für Frauen und Homosexuelle.

Mich stören Zwangsheiraten, „Friedensrichter“, „Ehrenmorde“. Und antisemitische Pogrome stören mich mehr, als halbwegs zivilisierte Worte hergeben.<

(zit BamS 2014-007-27)

MERKEL muss weg – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015