EP

Herzlich willkommen!

Gott segne unser Land - täglich auf's Neue!

WOCHENBLICK

KW 03-2019 – Hoppla, Populismus oder doch nahe an der Wirklichkeit?

Nach Beendigung ihres hochoffiziellen Amtes werden Bischöfe mitunter fromm und äußern sich als Pensionäre ziemlich bibeltreu. Und Politiker (pardon: und Politikerinnen) sind nach dem Abschied aus dem Ministerbüro plötzlich ehrlich. Das ist nicht selten der Eindruck. Seit geraumer Zeit meldet sich die Ex-Ministerin Kristina Schröder (CDU) mit Meinungsbeiträgen in der „WELT“. Es sind Texte, die niemals Bundestagsreden der Blockparteien waren und werden.

Anfang Dezember letzten Jahres berichtete die WELT über ein Interview und zitiert Gedanken und Kernsätze die so ähnlich schon länger aus Volkes Mund kommen, also direkt vom „populos“ kommen, jedoch als „Populismus“ gebrandmarkt und verabscheut werden. Es liest sich dann so:

>>Die ehemalige Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) sieht Integrationsprobleme bei muslimischen Männern. „Unter 1000 zufällig ausgewählten jungen Männern mit muslimischem Hintergrund werden Sie eine höhere Gewaltneigung finden als bei 1000 zufällig ausgewählten Männern mit nicht muslimischem Hintergrund“, sagte sie in einem Interview der Frankfurter Neuen Presse.

Das liege an der Sozialisation, dem kulturellen Hintergrund und einem bestimmten Bild von Männlichkeit. Man müsse dieses Problem benennen können, „ohne gleich eins mit der Islamophobiekeule übergezogen zu bekommen“.

Schröder wandte sich zudem gegen die Flüchtlingspolitik der CDU. „Wir müssen innenpolitisch alle Vorkehrungen treffen, dass sich so ein Kontrollverlust an der Grenze nicht wiederholt.“ Beim „nächsten Mal“ müsse der Staat Flüchtlinge abweisen.“<<

(zit WELT 2018-12-05)

In der online-Kommentarspalte heißt es prompt: „Wenn man keinen Posten mehr zu verlieren hat, traut man sich auf einmal die Wahrheit auszusprechen.“

„Schon seltsam, dass Politiker oftmals die richtigen Gedanken haben, sie aber einfach nicht über die Lippen bringen um etwas so Gravierendes zu beschreiben. Muß man dazu erst aus der aktuellen Tagespolitik ausscheiden um sich dann aus der 2. Reihe endlich äußern zu dürfen?“

„Die moralischen Qualitäten der führenden Persönlichkeiten sind für eine Generation und für den Lauf der Geschichte vielleicht von noch größerer Bedeutung als rein intellektuelle Leistungen.“
Albert Einstein

MERKEL muss weg, endgültig – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015


KW 02-2019 – Entfremdung

Demokratie ist „Volksherrschaft“. Das ist die schlichte Übersetzung und das ist die Überzeugung vieler im Lande. Eine Form der ganz direkten Demokratie ist die Volksbefragung. Alle sind beteiligt. Das gilt auch für Wahlen. Da nicht jede Frage direkt mit dem Volk geklärt werden kann, wählt das Volk Vertreter (und pardon: Vertreterinnen), die mit ihrer Arbeit den Volkswillen oder den von einzelnen Gruppen umsetzen. 

Soweit die Theorie. In der Praxis zeigt sich mehr und mehr eine geschlossene Blase in Berlin und Brüssel. Der Politikbetrieb beschäftigt sich mit sich selbst am meisten. Mit Sicherung der Macht von Parteien und Personen. Volk und Volksvertreter haben sich entfremdet.

Die „Preußische Allgemeine Zeitung“ kommentiert:

„So dreht sich die Spirale der Entfremdung weiter und weiter. Wo das enden wird, kann sich jeder an fünf Fingern abzählen. Irgendwann ist das Maß voll. Dann genügt ein Tropfen, um das Fass zum Überlaufen zu bringen. Die Kanzlerin sieht den großen Krach schon kommen. Wohl deshalb hat sie angekündigt, sich aus der Gefahrenzone zurückzuziehen. Aber statt gegenzusteuern, versucht sie, noch so viel vollendete Tatsachen zu schaffen wie möglich. Wie anders wäre ihre demonstrative Reise nach Marrakesch zu deuten, wo sie den Unheil verheizenden Migrationspakt der UNO gefeiert hat? Verantwortungslos ist dafür wohl der passendste Ausdruck.“

(zit. PAZ 2019-01-11)

„Die moralischen Qualitäten der führenden Persönlichkeiten sind für eine Generation und für den Lauf der Geschichte vielleicht von noch größerer Bedeutung als rein intellektuelle Leistungen.“
Albert Einstein

MERKEL muss weg, endgültig – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015


KW 01-2019 – RELOTIUS – alles Gute für 2019!

Ein Zeichen unserer Zeit: Die Herrschaft der Lüge. Von den Mogelpackungen im Handel, über Merkels „Hetzjagden“ (die es nicht gab) bis zur Lügenpresse. Lange haben sich die Medien gewehrt und sich selbst den Anstrich von „Qualitätsmedien“ gegeben. Nun zeigt der mehrfach mit Auszeichnungen gekrönte SPIEGEL-Auto Claas Relotius was Qualität ist: Lügengeschichten. Wie sagte schon der große „Europäer“ Jean-Claude Juncker: „Wenn es ernst wird, muss man lügen.“

Die „Preußische Allgemeine Zeitung“ kommentiert:

>>Immer wieder wurde auf die wichtige Torwächter-Funktion der „Qualitätsmedien“ verwiesen. Soll heißen: Die Abweichler, zumal die freien Schreiber im Internet, blasen jeden Mist ungeprüft in die Öffentlichkeit und „hetzen“ sogar, während die „Qualitätsmedien“ alles erst genauestens prüfen und ausgewogen berichten, weshalb man nur ihnen glauben darf.

Die knallharte Teilung des Volkes in ein helles und ein dunkles Deutschland, mit welcher schon Bundespräsident Gauck die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden trachtete, war mit dieser Erzählung perfekt in den Markt von Informationen und Meinungen übernommen worden. Die Welt war klar und schön geordnet. Dann kam Claas Relotius und sprengte alle Gewissheit in die Luft.

Wie konnte das nur passieren, fragen die Blamierten so laut wie möglich in der Hoffnung, dass bei ihrem Lärm keiner die Antwort hört, welche uns die Dachspatzen längst in die Ohren pfeifen: Relotius lieferte den Junkies der Politischen Korrektheit genau den grünlinken Stoff, nach dem sie süchtig sind und der sie alle Wirklichkeit vergessen, ja verachten lässt.

Deswegen ließen sie sich das Zeug direkt an die Venen anschließen, ohne einmal das Hirn einzuschalten und nachzuprüfen, ob die Geschichten überhaupt stimmen können. Sie waren zu schön, um „Fake“ zu sein.<< (zit. PAZ 2019-01-04)

„Die moralischen Qualitäten der führenden Persönlichkeiten sind für eine Generation und für den Lauf der Geschichte vielleicht von noch größerer Bedeutung als rein intellektuelle Leistungen.“
Albert Einstein

MERKEL muss weg, endgültig – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015


KW 52-2018 – Mann, Frau, DivX – alles Gute für 2019!

Ab 1. Januar gibt es in Deutschland ein neues Geschlecht. Neben „weiblich“ und „männlich“ gibt es fortan auch „divers“ bzw. im Hauptwort „DivX“ oder so ähnlich. Die Bibel schreibt: Ab Werk sind wir Mann oder Frau. Fertig! Und da jeder Mensch original ist, gibt es eine große Vielfalt im Aussehen, im Charakter und dem Empfinden.

Nach der Korrektur des Schöpferwillens durch die Mehrheit der Abgeordneten und Abgeordnetinnen haben wir nun „divers“ und dann auch so etwas wie „AbgeordNIX“.

„Relevant ist das vor allem für Arbeitgeber in Stellenanzeigen. Sie unterliegen dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und sind zur Merkmalsneutralität verpflichtet. Am einfachsten kann das mit dem Zusatz ‚m/w‘ erfüllt werden. Künftig müsste das ‚m/w/d‘ heißen.“  (zit WELT 2018-12-29)

„Dass in Knabenchören wie den berühmten ‚Thomanern‘ keine Mädchen singen dürfen, ist nach Ansicht der Berliner Rechtsanwältin Susann Bräcklein ein klarer Verstoß gegen das Grundgesetz. Wenn Mädchen keinen Zugang zu bekannten Knabenchören hätten, die staatlich gefördert würden, sei dies eine Diskriminierung nach Artikel 3, Abs. 3 der Verfassung, der Benachteiligung aufgrund des Geschlechts verbietet, sagte die Juristin dem Evangelischen Pressedienst. (zit InFranken.de 2018-12-24)

Übrigens: Nach einer Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur (dpa) wünschen 38 Prozent der Deutschen den vorzeitigen Abgang von Angela Merkel. Mehr als jeder (und jede) Dritte sagt: Ende! Hier steht das schon lange:

MERKEL muss weg, endgültig – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015


KW 51-2018 – Demokratie ist Volksherrschaft. Oder?

Sie nennen sich gern „Demokraten“, grenzen aber mit all ihrer Macht demokratisch gewählte Parteien und deren Vertreter als „Populisten“ aus. Hier im Lande trifft es die „Alternative für Deutschland“ (AfD). Man muss die Partei nicht mögen. Aber Millionen habe sie gewählt.

Nach Albrecht Glaser wurde kürzlich auch Mariana Harder-Kühnel mehrheitlich von den „Demokraten“ im Deutschen Bundestag als Stellvertretung für das Amt des Bundestagspräsidenten abgelehnt.

Und eine Berliner Waldorfschule hat es abgelehnt, das Kind eines AfD-Abgeordneten aufzunehmen, obwohl es zuvor sogar in der Waldorf-Kita war. Diesbezüglich gab es dann doch etwas Aufregung im Blätterwald. Wobei eine freie Schule als Privatschule durchaus wählen darf, welches Kind sie aufnimmt. Gunnar Schupelius bringt insgesamt etwas (Weihnachts) Licht ins Dunkel. Er schreibt am 20. Dezember in der Berliner Zeitung:

„Wer sich über die Diskriminierung eines AfD-Politikers an einer Waldorfschule empört, der sollte sich lieber anderen Feldern zuwenden: In Berlin wird die politische Arbeit der AfD ständig massiv behindert. Darüber kann man sich empören, denn jede demokratisch gewählte Partei genießt die gleichen Rechte, egal ob man ihre politischen Ziele gutheißt oder nicht.

In Charlottenburg-Wilmersdorf beschloss das Bezirksparlament (BVV), den Ratskeller im Rathaus Charlottenburg zu schließen, weil sich dort gerne die AfD-Politiker versammelten. Die BVV Spandau zog nach und sperrte die Zitadelle für alle politischen Veranstaltungen vor 19 Uhr, damit die AfD hier ihre Parteitage nicht mehr abhalten kann. Dazu, also Parteitage abzuhalten, ist die AfD gesetzlich verpflichtet, aber andere große Säle findet sie in Berlin nicht mehr. Die Orts- und Bezirksgruppen der AfD können praktisch keine Räume mehr für ihre Versammlungen anmieten, weil die Wirte und Vermieter das aus Angst vor den Ausschreitungen linksextremer Gruppen ablehnen.“

Erinnerungen werden wach an die Deutsche „Demokratische“ Republik…

(zit BZ 2018-12-20)

MERKEL muss weg, endgültig – Gott segne unser Land und Volk!

Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.

Weihnachtsansprache des tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, 27.12.2015