EP

Herzlich willkommen!

Gott segne unser Land - täglich auf's Neue!

KW 2021- 48 Grüne LACHNUMMER

Zum Beginn der Adventswochen ohne leuchtende Weihnachtsmärkte, gemeinoffene Gottesdienste und maskenfreies Leben bitte einfach zurücklehnen und entspannen. Quoooten-Proporze, Queeeeer-Ideologie und sonstiger Quaaark beschäftigen die GRÜNEN. Nein, wir spotten hier nicht über die Außenministerin Annalena, sondern finden dies die Lachnummer der Woche:

„Sind die Bundes-Grünen tatsächlich regierungsfähig? Diese Frage muss sich die Partei nach dem Geschacher um die Besetzung der ihr zustehenden Ministerposten gefallen lassen. Frau, Mann, linker Flügel, Realo, Ost, West, Vielfalt: Zu viele interne Logiken machten eine Bestenauswahl nach den Kriterien Leistung und Kompetenz für die immerhin fünf Ministerposten schier unmöglich.“
(Badische Neueste Nachrichten 2021-11-27).

Bleibt noch zu fragen: Wo sind die Posten für Glatzen, Halbglatzen, Lesebrillenträgerinnen, Gleitsichtbrillenträger und Diverse mit Kontaktlinsen? Allerorten Quoten, höchstens Mittelmaß um der Ausgewogenheit willen und oft nicht einmal das. Die von oben befohlene Gleichmacherei führt zu Niveaulosigkeit und entfaltet sich als Lebenslüge westlicher Demokratien.

So offenkundig ist die Herrschaft der Lüge wie es vorzeiten der Prophet Jesaja (5,20+21) schrieb: „Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen! Weh denen, die weise sind in ihren eigenen Augen und halten sich selbst für klug!“

Gott segne unser Land!


KW 2021- 47  Bundespräsident Frank-SPALTER Steinmeier – oder?

Es reiht sich eine Serie von politischen Null-Nummern aneinander. Ein Ende ist kaum abzusehen; erst recht nicht, da er jetzt eine zweite Amtszeit anstrebt. Wir reden von Frank-Walter Steinmeier (SPD), dem amtieren Bundespräsidenten in Deutschland. Im Namen der Deutschen ehrte er 2017 mit einem Kranz an dessen Grab den Terroristenführer Arafat. Im Namen Deutschlands gratulierte er 2019 dem Terror-Regime im Iran zum 40. Jahrestag der „Islamischen Revolution“.

Und nun liest er wiederholt mit ausdrucksloser Stimme vor, was seine Redenschreiber notiert haben: Impfen, impfen, impfen. Erst kürzlich sagte Steinmeier nach seinem Rückflug aus den USA, wo er sich einen Orden abgeholt hatte: "Wer jetzt immer noch zögert, sich impfen zu lassen, den will ich heute ganz direkt fragen: Was muss eigentlich noch geschehen, um Sie zu überzeugen?" Längst ist der „Piks“ in der Kritik, um nicht zusagen in Verruf geraten. Der „Impfstoff“ hält nicht, was dem Volk versprochen wurde. Nach drei bis vier Monaten bricht der „Impfschutz“ zusammen. Schlicht gesagt: Einem Auto wurde ein Reifen angeschraubt, der nach 1.000 km die Luft verliert. Um das Problem zu lösen, wird auf der anderen Seite ein zweiter Reifen montiert, mit dem gleichen Effekt. Und fordern im Gleichklang Bunderegierung und Bundespräsident: Boostern rettet! Lasst euch das dritte Rad anschrauben! Im Blog achgut.de wird aktuell zum Bundespräsidenten noch dies geschrieben:

>>>Frank-Walter Steinmeier ist ein Mann der Doktrin. Er denkt, wie er spricht. Dabei erscheint er weder groß noch staatsmännisch. Es umgibt ihn eine Aura des peniblen Apparatschiks, der hinter dem Mikrofon bürokratische Anweisungen erteilt und das Staatsmann-Sein mit dem Vorführen parteiischer Sichtweisen verwechselt. Als „Staatsoberhaupt“ ist er schon mehrfach negativ aufgefallen, wenn er sich absichtsvoll und kleinlich auf eine politische Seite schlägt, nämlich seine eigene, die linke Seite. Er tut dabei sachlich, das Salbungsvolle verrät seine Absichten.

Wer als Bundespräsident glaubt, der Regierungspolitik Schützenhilfe leisten zu müssen und diese zu oft wie ein Regierungssprecher verklärt, ist Erfüllungsgehilfe der Kanzlerin, aber nicht das repräsentative Oberhaupt aller Deutschen. Das muss man Frank-Walter Steinmeier leider attestieren. Er ist ein Opportunist, der gern mitregieren möchte, sich deshalb einzumischen im Recht glaubt und dabei gern die Möglichkeiten seines hohen Amtes zum Wohlfallen seiner Kanzlerin außenvorlässt. Als Repräsentant des deutschen Volkes und der Bevölkerung als Ganzes ist er nicht seinen Wählern im Parlament verpflichtet, sondern seinen Bürgern. Wer sagt es ihm endlich? Die handstreichartigen Gesetzesänderungen Angela Merkels während der Corona-Krise wären ohne eilfertige Unterschriften des Bundespräsidenten nicht ad hoc möglich gewesen. Er ist ihr Abnicker, Frau Bundeskanzler konnte bestellen und sofort abholen.

Wenn Frank-Walter Steinmeier redet, wertet er pausenlos, ermahnt einseitig und wertet ab, wo er die Position der Gegner seiner präferierten Politik zu schwächen wünscht. Seine Redekunst ist verbale Bückware, strukturell steif, hat nichts Ergreifendes, ist mehr Synthetik als Wolle, strotzt vor Beschwörungsformeln, bleibt irgendwie teilnahmslos, erschöpft sich in Worthülsen des Merkel‘schen-Rhetorik-Kühlschranks, wo er im engen Selbstgehege seines unterkühlt-pastoralen Tons und seiner linken Larmoyanz auch intellektuell gefangen bleibt. …


Als in Chemnitz im August 2018 ein Mann mutmaßlich von mehreren Asylbewerbern getötet worden war, kam es zu mehreren spontanen Menschenansammlungen, die von den Medien als rechte Demonstrationen bezeichnet wurden. Auf einem wenige Tage später organisierten Freiluft-Konzert gegen Rechts trat auch die linksradikale, vom Verfassungsschutz beobachtete Band „Feine Sahne Fischfilet“ auf. Der Bundespräsident empfahl die Veranstaltung und jene Band auf seiner offiziellen Facebook-Seite, was man nicht nur als Mangel an Fingerspitzengefühl bezeichnen kann.“<<<

So offenkundig ist die Herrschaft der Lüge wie es vorzeiten der Prophet Jesaja (5,20+21) schrieb: „Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen! Weh denen, die weise sind in ihren eigenen Augen und halten sich selbst für klug!“

Gott segne unser Land!


KW 2021- 46  STAAT, STAATSMEDIEN, STAATSVIROLOGEN im Zwiespalt

Es gibt ein CORONA-Problem. Staat, Staatsmedien und unsere Staatsvirologen sind im Zwiespalt. Es gibt ein Dilemma in den Empfehlungen derer da oben ans Volk da unten.

Den Ungeimpften wird ohne Pause und mit viel Druck erklärt, dass sie sich impfen lassen. Denn allein impfen rettet.

Den Geimpften dagegen wird nun nachdrücklich erklärt, dass ihnen impfen nichts nützt.
Denn nur der Booster rettet.

Und in den Krankenhäusern liegen nun die Ungeimpften und die Geimpften gleichermaßen.

Denn was vor vier Wochen noch verabscheuungswürdige Verschwörungstheorie war, ist heute Stand der Dinge. Geimpfte sind nicht geschützt.

Söders „Corona-Propagandaminister“ Holetschek hatte schon vor Monaten im ARD-Frühstücksfernsehen vollmundig erklärt: „Impfen oder infizieren“. Demnach werden sich Ungeimpfte zwangsläufig infizieren, krank werden und sterben. Seit Beginn der Impfkampagne wird propagiert: Impfen schützt; mit dem „Piks“ schützen Sie sich und andere. Wer dieser Staatsdoktrin widersprach, wurde als Covidiot und Corona-Leugner in die Verschwörer-Ecke geschoben. Dabei war für jene, die selber noch denken, die Frage: Woher weiß im ALDI das Virus, wer geimpft und wer nicht geimpft ist.

Inzwischen zeigen mehr als 100.000 „Impfdurchbrüche“, dass die Geimpften das Virus auch empfangen (und weil sie nicht getestet werden) und massenhaft verbreiten. Im Dutzend sterben in Altenheimen die doppelt und dreifach Geimpften.

Deutschlandfunk (online):

Impfdurchbrüche in Deutschland
Warum sich Menschen trotz Impfung mit dem Coronavirus infizieren

Trotz vollständiger Impfung können sich Menschen mit dem Coronavirus infizieren und sogar erkranken. Man spricht dann von einem Impfdurchbruch. Je mehr Menschen geimpft sind, umso mehr wächst auch ihr Anteil an den Neuinfektionen. Wie gut schützt eine Impfung noch vor einer Ansteckung? Trotz einer vollständigen Impfung gegen das Coronavirus stecken sich immer wieder Menschen mit SARS-CoV-2 an. Die sogenannten Impfdurchbrüche – also symptomatische Coronainfektionen mindestens zwei Wochen nach vollständiger Impfung – stellen laut RKI aber nicht die Effektivität der Impfung infrage. Die bewertet das Institut weiterhin als hoch. (DLF 2021-11-03).

Anfang des Jahres hieß es: EIN „Piks“ genügt sich und andere zu retten. Bereits nach Ostern hieß es: der ZWEITE „Piks“ komplettiert die erste Spritze und bringt den umfassenden Schutz. Inzwischen heißt es: Allein der DRITTE „Piks“ bringt den vollkommenen Schutz. Israel verabreicht derzeit bereits den VIERTEN „Piks“ …

So offenkundig ist die Herrschaft der Lüge wie es vorzeiten der Prophet Jesaja (5,20+21) schrieb: „Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen! Weh denen, die weise sind in ihren eigenen Augen und halten sich selbst für klug!

Gott segne unser Land!


KW 2021- 45  WELTKLIMA retten – es ist Wahnsinn und hat doch Methode !

Die „Elite“ der Menschheit trifft sich in Glasgow. Ihr Ziel: Das Welt-Klima retten. „Prinz Charles kam im Privatjet. Jeff Bezos und viele Staatschefs aus verarmten afrikanischen Ländern ebenso. Der Himmel über Glasgow ist derzeit ziemlich voll – mehr als 13.000 Tonnen CO² wurden von Privatjets und Regierungsfliegern pünktlich zum Start des Klima-Gipfels in die Atmosphäre geblasen. Dafür hätten 290 vollbesetzte Urlaubsflieger nach Malle fliegen können. Weitere 25.000 Teilnehmer reisen weltweit per Linie an. Hurra, wir retten das Klima“

Das notiert Holger Douglas in der Zeitschrift „Junge Freiheit“ (JF) vom 5. November. Und weiter: „Doch das Klima denkt nicht daran, sich retten zu lassen. Den ultimativen Beweis lieferte die Weltmeteorologieorganisation WMO vor dem Klimaklamauk in Glasgow: Die Corona-Lockdowns zeigten keinerlei Einfluß auf den CO-Gehalt der Atmosphäre.“ (JF 2021-11-05).

Übrigens, der Mensch ist nur für ca. 3 - 4 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich. Der Rest hat natürliche Ursachen. Deneken wir an Vulkan auf La Palme, der seit Wochen aktiv ist. Und von den restlichen 3 - 4 % ist Deutschland für ca. 2 % verantwortlich. Dafür die deutsche Wirtschaft und unzählige Existenzen zu zerstören oder zumindest zu gefährden, ist absolut unverständlich.

Es ist Wahnsinn und hat doch Methode. Dahinter steht das Ziel der großen Transformation der Menschheit. Das Handelsblatt hält fest: „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verabschiedet sich mit einem eindringlichen Plädoyer für die globale Bepreisung von CO²-Emissionen von der klimapolitischen Weltbühne. ‚Mit einem solchen CO2-Preis können wir die Industrie, unsere Wirtschaft dazu bringen, die technologisch besten und effizientesten Wege zu finden, um zu Klimaneutralität zu kommen‘, sagte die scheidende Kanzlerin am Montag zum Auftakt der Weltklimakonferenz in Glasgow. ‚Wir werden mit staatlichen Aktivitäten allein nicht vorankommen‘, sagte Merkel weiter. Es sei eine umfassende Transformation des Lebens und des Wirtschaftens erforderlich. Sie sprach von einer ‚Dekade des Handelns‘. Es gehe darum, national ambitionierter zu sein, aber global Instrumente zu finden, die nicht nur Steuergelder einsetzen, sondern auch wirtschaftlich vernünftig seien – und das sei für sie die CO²-Bepreisung.“ (HB 2021-11-01).

Der „GREEN DEAL“ ist Leidenschaft von „Kanonen-Uschi“ der desaströsen agierenden ehemaligen deutschen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, inzwischen in Hinterzimmern auf den Chefposten in Brüssel-Europa gehievt.

„Wasser predigen, Wein trinken – das wird Politikern oft vorgeworfen und manchmal wohl auch zurecht. Auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen muss sich nun vorhalten lassen, dass ihre Worte in Sachen Klimaschutz und ihr Handeln nicht recht zusammenpassen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, benutzte die CDU-Politikerin im Sommer für 50 Kilometer von Wien nach Bratislava lieber einen Privatjet, als die klimafreundlichere Variante Bahn zu wählen.

‚Telegraph‘: Bei 34 Reisen nahm sie 18 Mal den Privatjet

Der Vorfall habe sich am 21. Juni ereignet, auch von der Leyens Mitarbeiter flogen mit. Die Flughäfen der österreichischen und der slowakischen Hauptstadt liegen gerade mal 47 Kilometer auseinander - das ist nur unwesentlich weiter als die Entfernung zwischen Köln und Düsseldorf. Die Ökobilanz eines solchen Kurztrips ist verheerend, rechnet das Blatt vor: 1.130 Kilogramm CO2 – im Vergleich zu fast Null bei der Bahn. Von den höheren Kosten ganz zu schweigen.“ (rtl.de 2021-11-04).

Aber zur Rettung der Welt Klein-Erna und Max Mustermann Urlaub, Auto und Flugreisen verbieten. In Deutschland und Brüssel-Europa wurde die Herrschaft der Lüge aufgerichtet. Und sie lügen und lügen und lügen!

So offenkundig ist die Herrschaft der Lüge wie es vorzeiten der Prophet Jesaja (5,20+21) schrieb: „Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen! Weh denen, die weise sind in ihren eigenen Augen und halten sich selbst für klug!“

Meisterhaft zum Klima-Gipfel Peter Hahne bei tichyseinblick.de
www.tichyseinblick.de/feuilleton/die-doppelmoral-der-politiker-ob-in-glasgow-oder-berlin/

Gott segne unser Land!


KW 2021-44  CORONA-Diktatur !

Die Panikdemie geht weiter. Der Druck auf Ungeimpfte wird ins schier Unermeßliche gesteigert. Die Staatsführung, inzwischen offiziell entlassen und nur noch geschäftsführend im Amt, will: impfen, impfen, impfen! Politiker, Ärztefunktionäre und die Staatsmedien schwadronieren von vollen Krankenhäusern, überfüllten Intensivstationen und überlasteten Klinikpersonal. Und auch die Raute meldet sich besorgt zu Wort:

>>Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ruft die Deutschen zu mehr Entschlossenheit im Kampf gegen das Coronavirus auf. Die aktuelle Entwicklung der Hospitalisierungswerte und der Todeszahlen „bereitet mir große Sorgen“, sagt sie der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Sie fügte hinzu: „Sie sollte uns allen Sorgen bereiten.“ Derzeit mache sich allerdings „schon wieder eine gewisse Leichtfertigkeit breit“. Es stimme sie sehr traurig, dass noch zwei bis drei Millionen Deutsche im Alter von über 60 Jahren nicht geimpft seien.<< (WELT 2021-10-30).

Wieler vom RKI und andere haben die „Pandemie der Ungeimpften“ ausgerufen. Angst und Panik sollen die gut 25 Millionen Menschen in die Enge treiben, die aus verschiedenen Gründen bisher den „Piks“ abgelehnt haben. So wird das Volk gespalten! Da die Guten, weil brav geimpft; dort die Bösen, die Solidarität verweigern. Spalten geht so einfach! Dazu noch der Druck auf mehr oder weniger Prominente, die doch „Vorbild“ sein sollen, um die klugen Ratschlüsse der Regierung öffentlichkeitswirksam zu unterstützen.

Söders „Corona-Propagandaminister“ Holetschek hatte schon vor Monaten im ARD-Frühstücksfernsehen vollmundig erklärt: „Impfen oder infizieren“. Demnach werden sich Ungeimpfte zwangsläufig infizieren, krank werden und sterben. Seit Beginn der Impfkampagne wird propagiert: Impfen schützt; mit dem „Piks“ schützen Sie sich und andere. Wer dieser Staatsdoktrin widersprach, wurde als Covidiot und Corona-Leugner in die Verschwörer-Ecke geschoben. Dabei war für jene, die selber noch denken, die Frage: Woher weiß im ALDI das Virus, wer geimpft und wer nicht geimpft ist.

Inzwischen zeigen mehr als 100.000 „Impfdurchbrüche“, dass die Geimpften das Virus auch empfangen (und weil sie nicht getestet werden) und massenhaft verbreiten. Im Dutzend sterben in Altenheimen die doppelt und dreifach Geimpften. Täglich neue Horrornachrichten. Freilich, die Politik hat die staatstragende Erklärung parat: Alles Leute mit Vorerkrankungen, ist nicht zu ändern, hat mit der Impfung nix zu tun! Als im vergangenen Jahr vor allem alte Menschen ebenso mit Vorerkrankungen starben, und mutige Ärzte das so sagten, wurden die beiseite gestellt: Nein, alles Covid-Tote! Und nun im Herbst 2021 laufen angeblich die Krankenhäuser voll, müssen die Intensivstationen die Triage planen. Unterschlagen wird, dass im Vergleich zum letzten Herbst „4.500 Betten weniger betriebsbereit“ sind (WELT 2021-10-30). Intensivbetten wurden abgebaut“ wie allein im Corona-J ahr2020 in Deutschland zwanzig Krankenhäuser geschlossen wurden. Es ging NIE um Menschenleben! Wenn dem so wäre, könnten Politiker, Ärztefunktionäre und Kirchenfürsten bei 100.000 Abtreibungen pro Jahr aktiv werden.

Die Corona-Diktatur ist keine sowjetrussischen Stalin-Diktatur, keine nordkoreanische Diktatur, aber doch auf weite Strecken das Ende des Rechtsstaates nach Maßgabe des Grundgesetzes. Wir sind nicht in der Stasi-Diktatur mit „Bautzen II“, aber doch nicht mehr frei. Und Kennzeichen jeder Diktatur: Die freie Meinung wird unterdrückt und die Herrschaft der Lüge aufgerichtet. Und sie lügen und lügen und lügen!

So offenkundig ist die Herrschaft der Lüge wie es vorzeiten der Prophet Jesaja (5,20+21) schrieb: „Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen! Weh denen, die weise sind in ihren eigenen Augen und halten sich selbst für klug!“

Gott segne unser Land!